Herzlich Willkommen bei der KoKi Kempten!

Stadt Kempten
KoKi - Netzwerk frühe Kindheit
Bäckerstraße 9
87435 Kempten (Allgäu)

Tel.: (0831) 2525 - 5170/ -5171/ -5172
Mail: koki@kempten.de

Angebote vor Ort

 

Hier haben Sie einen Überblick über den Landkreis Oberallgäu und seine Märkte und Gemeinden und die Stadt Kempten.

 

Mit einem Klick auf die von Ihnen gewünschte Gemeinde können Sie sehen, welche Angebote im Bereich der frühen Kindheit in dieser Gemeinde existieren.

Angebote aus Kempten finden Sie bald unter www.fruehe-kindheit-kempten.de , oder über die Karten-Navigation

Die Beauftragten der Polizei für Kriminalitätsopfer (BPfK) gibt es bei allen Polizeipräsidien in Bayern. Als Ansprechpartnerinnen für Kriminalitätsopfer informieren und unterstützen sie in den Bereichen:

- Gewalt im familiären Bereich / Häusliche Gewalt
- Misshandlung oder Vernachlässigung von Kindern
- sexuelle Gewalt gegen Kinder, Jugendliche und Schutzbefohlene
- sexuelle Gewalt gegen Erwachsene
- Stalking / Nachstellung.

Dabei klären sie über den Ablauf eines Strafverfahrens und über Opferrechte auf, erläutern polizeiliche Maßnahmen und Möglichkeiten, geben Verhaltenstipps zur Vorbeugung und weisen auf Beratungsstellen und Hilfeeinrichtungen hin. Bei Bedarf stellen sie den Kontakt zur zuständigen Polizeidienststelle her.

Die Beratung kann nicht anonym erfolgen, und die Stelle unterliegt der Pflicht zu Strafverfolgung.

 

Kontakt:


Frauennotruf Kempten

Frauennotruf und Fachberatungsstelle für vergewaltigte und sexuell misshandelte Frauen und Kinder

Der Notruf ist eine Anlauf- und Beratungsstelle für Opfer und Bezugspersonen von sexueller Gewalt (Verwandte, Freunde und Fachpersonal, z.B. ErzieherInnen, LehrerInnen, Ärzte..).Die Beratungen erfolgen telefonisch (anonym) oder persönlich, kostenlos, ein- oder mehrmalig und auf Wunsch vertraulich.
Seit Oktober 2013 bietet die Stelle auch die Tiergestützte Therapie mit dem Golden Retriever Weibchen Chayenne an.
Weitere zahlreiche Angebote befinden sich zum Nachlesen hier:
http://www.frauennotruf-kempten-awo.de/index.php

 

Kontakt:


Das Frauenhaus bietet telefonische und persönliche Beratung, Unterstützung und eine geschützte Wohnmöglichkeit für Frauen und deren Kinder, die von körperlicher und seelischer Gewalt betroffen sind. Das Team des Frauenhauses ist für Kempten und den Landkreis Oberallgäu zuständig. Kontaktaufnahme telefonisch oder per E-Mail möglich.

 

Kontakt:


KIM - Kemptener Interventionsmodell

KIM ist eine Beratungsstelle für Opfer von häuslicher Gewalt in Kempten und dem Oberallgäu.

Die Mitarbeiterinnen von KIM gehen von sich aus mit einem telefonischen Beratungsangebot auf die betroffene Frau zu. Die Beratung ist telefonisch und persönlich möglich, ist kostenfrei, unterliegt der Schweigepflicht und kann auch anonym erfolgen.
Dabei arbeitet KIM eng mit der Polizei zusammen.

KIM unterstützt bei der Hilfesuche: Planung von Sicherheitsmaßnahmen für Frauen und Kinder, Ausloten lebenspraktischer Möglichkeiten und Weitervermittlung an andere soziale Einrichtungen, Informationen und Unterstützung bei polizeilichen und gerichtlichen Maßnahmen, Begleitung zu Polizei, Rechtsantragsstelle, Anwält*innen, Ämtern und Behörden.


Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" ist ein bundesweites Beratungsangebot für Frauen, die Gewalt erlebt haben oder noch erleben. Unter der Nummer 08000 116 016 bietet es Frauen aller Nationalitäten eine 24-Stunden-Beratung an. Auch Angehörige, Freundinnen und Freunde sowie Fachkräfte werden anonym und kostenfrei beraten. Die Beratung erfolgt durch qualfizierte Fachkräfte mehrsprachig und barrierefrei. Das Hilfetelefon bietet zudem eine Chatberatung und E-Mail-Beratung auf Deutsch unter www.hilfetelefon.de. Träger des Hilfetelefons ist das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben.


Die Internetberatung https://gewaltlos.de/ richtet sich an Mädchen und Frauen, die von Gewalt betroffen sind. Der Chat ist rund um die Uhr geöffnet und berät kostenfrei und anonym. Träger der Internetberatung ist der Verein Gewaltlos.de e. V. Ihm gehören 34 Vereine des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) aus ganz Deutschland an.


Hilfetelefon Sexueller Missbrauch

Hilfe und Beratung - Kostenfrei und anonym

Ein Team aus psychologisch und pädagogisch ausgebildeten Fachkräften steht Ihnen unter der Telefonnummer 0800 22 55 530 oder beratung@hilfetelefon-missbrauch.de zur Verfügung.

Sie können die kostenfreie und anonyme Beratung in Anspruch nehmen, wenn:

  • Sie in Ihrer Kindheit oder Jugend sexuellen Missbrauch erlebt haben oder aktuell davon betroffen sind.
  • Ihr Kind, Ihre Partnerin, Ihr Partner oder jemand aus Ihrem Umfeld Opfer sexueller Gewalt wurde.
  • Sie während Ihrer Arbeit, in der Nachbarschaft, in einer Kindertagesstätte, Schule, Kirchengemeinde, im Sportverein oder mittels digitaler Medien, z. B. im Internet, mit dem Thema Kindesmissbrauch konfrontiert werden und Fragen dazu haben.

Jedes Gespräch bleibt vertraulich und anonym. Für die Qualitätssicherung und wissenschaftliche Auswertung des Hilfetelefons werden Sie während des Gesprächs gebeten, einige Angaben zu machen, z.B. zu Alter und Geschlecht sowie zum Hintergrund Ihres Anrufes.

Umfangreiche Informationen zum Thema und Adressen von Fachberatungsstellen finden Sie zudem auf dem Hilfeportal Sexueller Missbrauch.

Montag, Mittwoch, Freitag: 9:00 - 14:00 Uhr

Dienstag, Donnerstag:       15:00 - 20:00 Uhr

 


KoKi hilft

Wir unterstützen Sie in schwierigen Lebenssituationen z.B. bei Unsicherheiten im Umgang mit dem Kind, Partnerschaftsfragen, Wohnungs- und Geldsorgen, Gesundheitliche Problemen, Behördenangelegenheiten

durch

Beratung und Information, kurzfristige Begleitung und Unterstützung,Vermittlung geeigneter Hilfen und Angebote, Stärkung von Müttern und Vätern in ihrer Elternrolle.